Liebe
Leben
Frieden
Krieg
Vertrauen
Mensch
Licht
Anderssein
Farbe
Enttäuschung
Gefühl
Arbeit
Miteinander
Heute
Dummheit
Selbsthilfe
Ungerechtigkeit
Loyalität
Tod
Frau
Nachdenken
Ich
Herz
Bewegung
Kind
Lebensfreude
Freude
Ziel
Schweigen
Unendlichkeit
Weg
Blut
Interesse
Zeit
Gedanke
Drohung
Stimme
Abend
Welt
Weisheit
Flucht
Veränderung
Egoismus
Hoffnung
Wüste
Dankbarkeit
Lob
Freund
Ding
Beständigkeit
Nichts
Selbsterfahrung
Verführung
Berg
Angst
Gott
Sterben
Zukunft
Empörung
Wissen
Fehler
Schmerz
Existenz
Seele
Mann
Einstellung
Studium
Augenblick
Charakter
Wesen
Zuverlässigkeit
Gebet
Inflation
Mitgefühl
Gegenwart
Glaube
Problem
Empathie
Fliegen
Gut

Gewalt Zitate

Gewalt auszuüben bedeutet, die Macht zu haben, über jemanden zu bestimmen. Oft ist damit die körperliche oder seelische Schädigung von Menschen verbunden. Begriffe wie Gewaltherrschaft und Gewaltverbrechen spiegeln den negativen Charakter von Gewalt wider. In demokratischen Rechtsstaaten gibt es die sogenannte Gewaltenteilung. Durch die Unterscheidung und Trennung von Gesetzgebung (Legislative), ausführender Gewalt (Exekutive) und Rechtsprechung (Judikative) wird die Macht einzelner Institutionen begrenzt. Neben der staatlichen Gewalt sind auch elterliche sowie göttliche Gewalt Gegenstand diverser Zitate und Sprüche zu dem Thema, ebenso wie die Androhung von und der Verzicht auf Gewalt. Die große Zitat-Vielfalt zeigt, in wie vielen unterschiedlichen Zusammenhängen Gewalt eine Rolle spielt.