Leben
Mensch
Dummheit
Vertrauen
Licht
Arbeit
Frieden
Anderssein
Lebensfreude
Frau
Ich
Farbe
Gefühl
Zeit
Gedanke
Abschied
Freiheit
Glück
Tod
Liebe
Ungerechtigkeit
Wahrheit
Krieg
Motivation
Freundschaft
Abend
Geld
Blut
Welt
Enttäuschung
Heimweh
Schiff
Nachdenken
Pazifismus
Sinnlichkeit
Loyalität
Mann
Betrachtung
Gott
Glaube
Lüge
Bewegung
Trauer
Weg
Morgen
Tugend
Erfolg
Lernen
Schweigen
Sex
Wer nicht zuweilen zuviel und zu weich empfindet, der empfindet gewiß immer zuwenig. - Jean Paul

Wer nicht zuweilen zuviel und zu weich empfindet, der empfindet gewiß immer zuwenig.

Jean Paul

Mehr Zitate

Mehr Zitate von Jean Paul