Anderssein
Farbe
Ungerechtigkeit
Licht
Miteinander
Krieg
Drohung
Lebensfreude
Selbsthilfe
Erwartung
Detail
Lüge
Himmel
Arbeit
Stimme
Gefühl
Herz
Bewegung
Feuer
Interesse
Vertrauen
Beständigkeit
Sinnlichkeit
Herausforderung
Stern
Leben
Egoismus
Großzügigkeit
Dummheit
Rauchen
Wohnen
Wahrheit
Schweigen
Demut
Unendlichkeit
Ende
Zuverlässigkeit
Feigheit
Tanz
Lächeln
Enttäuschung
Augenblick
Alleinsein
Natürlichkeit
Nichts
Frau
Lob
Bereitschaft
Verwirrung
Fluss
Als ein Vater seinen zwölfjährigen Sohn fragte, was er sich zum Geburtstag wünsche, antwortete dieser: «Papa, ich möchte dich!» Sein Vater arbeitete die ganze Zeit und war selten zu Hause. Sein Sohn war eine Glocke der Achtsamkeit, die ihn daran erinnerte, daß das kostbarste Geschenk, das wir unseren Liebsten machen können, unsere wirkliche Gegenwart ist. - Thich Nhat Hanh

Als ein Vater seinen zwölfjährigen Sohn fragte, was er sich zum Geburtstag wünsche, antwortete dieser: «Papa, ich möchte dich!» Sein Vater arbeitete die ganze Zeit und war selten zu Hause. Sein Sohn war eine Glocke der Achtsamkeit, die ihn daran erinnerte, daß das kostbarste Geschenk, das wir unseren Liebsten machen können, unsere wirkliche Gegenwart ist.

Thich Nhat Hanh

Mehr Zitate

Mehr Zitate von Thich Nhat Hanh